KONTAKT  I  IMPRESSUM  I  AGBs  I  
Zeitgemäß bauen. Energetisch modernisieren.

5.3.3 Versickerung

Füllkörper-Rigolensysteme stellen eine ökologisch wertvolle und wirkungsvolle Lösung zur Entwässerung dar. Sie kommen sowohl bei Neubauprojekten im Hoch- und Tiefbau zum Einsatz als auch bei der nachträglichen Entsiegelung öffentlicher und privater Flächen mit anschließender Versickerung.

Rigolensysteme bestehen aus Polypropylen-Grundelementen in einer Größe von z.B. 1.200 x 600 x 342 mm und werden durch Verlegen im Verband mit Hilfe eines intelligenten Stecksystems, Verbindern und Seitenwänden zu Blöcken zusammengesetzt. Steifigkeit, Härte und Festigkeit von Polypropylen sorgen für Stabilität und Langlebigkeit. Die platzsparende Bauweise bietet eine bis zu 3-mal größere Speicherkapazität als z.B. Kiespackungen. Rigolensysteme haben sich als gute Alternative zu herkömmlichen Versickerungssystemen wie Rohr-Rigolen, Mulden-Rigolen, Sickerschächten und starren Versickerungsblöcken bewährt.

Durch ihre Struktur können die Kunststoffelemente auch unter befahrenen Hof-, Park- und Wegflächen bis zur SLW 60 verwendet werden. Ihr geringes Gewicht gewährleistet nicht nur einen leichten Einbau ohne schweres Gerät. Durch die Stapelbarkeit der Elemente ist auch der logistische Aufwand überschaubar. Die intelligente Elementarchitektur von Rigolensystemen erleichtert Inspektion und Spülung des gesamten Volumens. Für die äußere Begrenzung des gesamten Systems werden lediglich einfach montierbare Seitenwände benötigt.