KONTAKT  I  IMPRESSUM  I  AGBs  I  
Zeitgemäß bauen. Energetisch modernisieren.

1.3.3 Instandhaltung und Modernisierung

Instandhaltung ist die Durchführung erforderlicher Kontroll-, Wartungs- und Pflegemaßnahmen, die das Gebäude und seine Bauteile so erhalten, dass sie möglichst lange ihren bestimmungsgemäßen Zweck erfüllen können.

Instandsetzung beseitigt Mängel, die durch unterlassene Instandhaltung, Abnutzung, Alterung, Witterung und sonstige Einwirkungen entstanden sind.

Modernisierung bedeutet, durch Verbesserung der Bausubstanz oder Ausstattung den Gebrauchswert eines Gebäudes zu erhöhen (Nutzungsverbesserungen, bautechnische Verbesserungen, haustechnische Verbesserungen, Gebäudeumfeld-Verbesserungen).

Vor umfangreichen Modernisierungen sollten die alten Baupläne beschafft werden oder eine detaillierte Gebäudeaufnahme mit Aufmaß erfolgen. Dazu gehört die Erfassung der tatsächlichen Größe und derzeitigen Gliederung der Wohnung, der Besonnung und Belichtung der Räume und der Ausstattung. Eine systematische Überprüfung und Zustandsaufnahme mit einem Fachmann, vom Keller bis zum Dach, können wertvolle Anregungen für notwendige Ergänzungen und Erneuerungen bringen. Die fachliche Beurteilung der Bausubstanz kann ggf. durch Einsatz von Thermografie und Endoskopie erfolgen.

Die Durchführung der Instandsetzung und Modernisierung wird zweckmäßig durch folgende Maßnahmen vorbereitet:

—-